Zum Inhalt springen

Gendern

Was ist Gendern eigentlich?

Gendern oder auch geschlechtergerechte Sprache bedeutet, dass man alle Menschen beim reden mit einbezieht. Indem man zum Beispiel SchülerInnen schreibt, also mit einem großen I.Bei dieser Variante werden jedoch nur zwei Geschlechter angesprochen, deswegen bevorzugen viele das Gerndern mit dem Gendersternchen, Schüler*innen.Das Sternchen steht hierbei für die Menschen, welche sich zu keinen der beiden Geschlechter zugehörig fühlen.

ist Gendern wichtig?

Bei dieser Frage spalten sich die Meinungen, viele finden es gibt wichtigere Probleme in der Gleichberechtigung. Dennoch wird wohl über kein aderes Thema zur Gleichberechtigung so viel und ausschweifend diskutiert. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gendern unnötig ist, allerdings kann man anhand vieler Beispiele das Gegenteil beweisen. Wenn man mir sagen würde, dass bei einer Operation viele Ärzte teilgenommen haben,würde der Großteil an Männer denken. Gendert man den Satz und sagt Ärzt*innen, werden auch Frauen und nicht binäre Personen einbezogen. Das Gendern kann auch noch viel mehr erreichen.Wenn kleine Kinder mitbekommen, dass gegendert wird,kann sich das auch auf ihre Berufsauswahl auswirken.Es kann auch dazu führen, dass Frauen sich trauen mehr Berufe auszuüben, die als Männerberuf gelten.

Von keinem sollte erwartet werden, dass man von heute auf morgen gendert, denn wie auch bei vielen Dingen ist es zuerst neu und man muss sich zuerst daran gewöhnen, trotzdem wäre es ein Schritt näher zur Gleichberechtigung.

Schlagwörter: