Die Schulküche

Die Schulküche der freien Waldorfschule Hannover Maschsee ist ein Ort zum Reden, Treffen, Lachen und natürlich auch zum Essen.

Sie ist nicht nur für Schüler und Lehrer sondern, wenn nicht gerade Corona herrscht, selbstverständlich auch für Eltern. Das besondere an unserer Schulküche ist, dass keine Fertigprodukte für das Essen verwendet werden. Jeden Morgen wird auf‘s Neue immer frisch gekocht. 

Ein weiterer sehr besonderer Aspekt an dem Essen unserer Schulküche ist, dass der Bioanteil des Essens im Durchschnitt bei 50% liegt. Die Lebensmittel aus welchen das Essen gekocht wird sind ausschließlich von vertrauten Lieferanten. Das Getreide wird von Kornkraft geliefert, ein reiner Biohandelsbetrieb.

Die Schulküche von außen

Das Gemüse gibt es vom Biohof Rothenfeld und die Eier und fast alle Milchprodukte sowie das Hühnerfleisch haben auch Bioqualität. Die Köche legen viel Wert auf rein vegetarisches Essen, daher gibt es nur einmal die Woche Fleischprodukte und an diesem Tag selbstverständlich auch eine vegetarische Alternative.

Bezahlt wird das Essen mit einer Chipkarte welche Schüler, Lehrer und Eltern zur Verfügung gestellt bekommen und per Banküberweisung vorab aufladen. Seit der Corona krise hat sich viel geändert, so auch in der Schulküche.

Die Schulküche von innen

Da ca. 400 Schüler und Lehrer täglich in der Schulküche essen wollen musste eine Lösung wegen der Abstandsregelung her. Die 9., die 10., die 11. und die 12. Klassen essen ihr Mittagessen nun im Aula Vorraum, da die Aula zurzeit renoviert wird macht dies keine Umstände. 

                                                                             Anna, Jara 

Schlagwörter: