Ist Milch eigentlich gesund?

Heutzutage konsumieren wir in Europa eigentlich ausschließlich die Milch von Kühen. Diese versorgt uns mit wichtigen Nährstoffen, wie Milcheiweiß, Fetten und Kohlenhydraten, zudem mit Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalzium.

Doch auf die Weise, wie wir es verzehren, ist es da noch gesund ?

Jedes Jahr werden in Europa durchschnittlich pro Person ca. 90kg Milch und Milchprodukte verzehrt. Um uns mit unseren Milchprodukten versorgen zu können, ist die Milchproduktion eine eigene Industrie, die auf die Leben der Tiere aufbaut.
Eine normale Milchkuh gibt jeden Tag bis zu 50L Milch. Doch das wurde erst durch jahrelange Zucht erreicht, denn die ursprüngliche Kuh gab nur bis zu 10L Milch am Tag. Die Tiere werden oft in Massenfabriken gehalten und nach 4 oder 5 Jahren, in denen sie fast ununterbrochen trächtig waren, geschlachtet. Sie bekommen meist anstatt Gras Kraftfutter, um die Produktion voran zu treiben. Die Preise der Milchindustrie sinken laufend.

Doch muss das wirklich sein?

Studien beweisen, dass Milch für viele Kinder gut und auch wichtig sein kann, doch auch, dass der größte Teil der erwachsenen Menschen in Deutschland unter einer Milchunverträglichkeit leidet und die Meisten wissen es noch nicht einmal. Für die Milchaufnahme ist eine anspruchsvolle Verdauung im Darm erforderlich, die im Alter für den Körper immer schwerer wird. Es wird empfohlen, den Milchverbrauch zu verringern, nicht nur den Tieren zum Wohle, sondern auch, weil es für unseren Körper auf Dauer einfach nicht gesund ist. Man sollte also Milch nicht bedenkenlos als Erfrischungsgetränk für Erwachsene nutzen.
Außerdem gibt es heutzutage sehr viele Milchersatzprodukte, wie z.B. aus Mandeln, aus Haselnuss oder Soja. Diese Ersatzprodukte müssen in Deutschland als “Drink” und nicht als “Milch” deklariert werden. Der pflanzliche Ersatz ist zwar nicht ganz so nährstoffreich und besteht meist hauptsächlich aus Wasser, ist aber dafür laktose- und milcheiweiß frei, und somit gesünder für den Körper.
Dadurch, dass es heute so viel Ersatzprodukte gibt, gibt es eigentlich für uns keinen Grund mehr, weshalb wir die Tiere noch so unmenschlich ausbeuten sollten. Vielleicht sollte jeder von uns sich noch einmal über seinen täglichen Verbrauch von Milchprodukten klar werden und auch schauen, was man ersetzen könnte, um so die Tiere zu entlasten und die Welt ein kleines Stückchen besser machen zu können.

Selina Moghaddam
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.